Suche
  

Neue Beiträge
DER RUNDE TISCH
von: Adminm 27. Jul 2017, 02:13 zum letzten Beitrag 27. Jul 2017, 02:13

Ende des Gut-Sein-Wollens
von: Adminm 13. Mai 2017, 22:45 zum letzten Beitrag 13. Mai 2017, 22:45

Orientierung im Forum "Luminarien - Geborgen hier und jetzt"
von: Adminm 29. Apr 2016, 11:16 zum letzten Beitrag 29. Apr 2016, 11:16

Erste Begegnung mit Luminarien...
von: Marina 18. Jun 2013, 23:40 zum letzten Beitrag 18. Jun 2013, 23:40

DAS TOR ZUR SELBSTSICHERHEIT
von: Marina 13. Apr 2012, 11:22 zum letzten Beitrag 13. Apr 2012, 11:22

DIE IDEENBANK
von: Ina 13. Apr 2012, 09:24 zum letzten Beitrag 13. Apr 2012, 09:24

DAS WASSER DER UNBESCHWERTHEIT
von: Ina 13. Apr 2012, 09:21 zum letzten Beitrag 13. Apr 2012, 09:21

DAS GUTE LAUNE TOR
von: Ina 13. Apr 2012, 09:16 zum letzten Beitrag 13. Apr 2012, 09:16

Einladung, diese Seelenlandschaft mit zu gestalten
von: Marina 13. Apr 2012, 00:18 zum letzten Beitrag 13. Apr 2012, 00:18

Hallo :-)
von: *Stefi* 8. Mär 2012, 15:11 zum letzten Beitrag 8. Mär 2012, 15:11

Deine größte Stärke
von: Marina 30. Sep 2011, 18:56 zum letzten Beitrag 30. Sep 2011, 18:56

08 – Eine Aufgabe für Selina
von: Rolf 23. Sep 2011, 12:57 zum letzten Beitrag 23. Sep 2011, 12:57

07 – Verständnis und Vergebung
von: Rolf 23. Sep 2011, 12:53 zum letzten Beitrag 23. Sep 2011, 12:53

Partnerseiten

Luminarien - Im Land des Lichts

Lichtspielereien – Eine Geschichte in Luminarien, dem Land des Lichts Hier entsteht eine Gechichte in Fortsetzungen über eine Welt voller Licht, Wunder, Anmut und unglaublicher Schönheit, in der die bedingungslose Liebe zu Hause ist…


Marinas Webseite

www.marina-kaiser.de


Human Being=Der MenschenFreund

Human Being=Der MenschenFreund 


Licht-Gestöber

Licht-Gestöber


Ein Zuhause für das innere Kind

Ein Zuhause für das innere Kind


Neue Erde Neue Energie – Visionen von einer Welt voller Liebe und Frieden. Ein vielfältiges Netzwerk.


Lebenskreationen ein anregender schöner Blog über Heikes Weg, Visionen, Engel, Reiki…


Kinder der neuen Zeit Eine Kraftquelle für uns und die Kinder der neuen Zeit.


Shambala, eine schöne Engelseite, Kerzen, Spiele, Texte, Bilder…

Der Geist der Gnade

Beschreibungen und Botschaften von helfenden Kräften
z.B. Engel, Meister, Feen, Naturkräften, geistige Freunde...
Was sagen sie? Was tun sie? Wobei helfen sie??

Der Geist der Gnade

Beitragvon Marina » 22. Mai 2011, 12:53

In unsere Begegnungsstätte "Luminarien" lebt als tragende Kraft der

Geist der Gnade.

Bild


Wenn wir uns auf IHN einlassen, bestrahlt ER unser ganzes inneres Königreich. ER durchströmt unsere Gedanken, Worte und Handlungen – und ist somit allgegenwärtig.

Hier lasse ich den Geist der Gnade, so wie er durch mein Empfinden fließt, einfach mal sprechen:

Geliebtes Wesen,
bis hierher hat dich dein Stern geführt, durch Höhen und Tiefen, zuweilen über Umwege, zuweilen ganz gradlinig, so wie du es in jedem Moment zulassen konntest. Und an jedem Tag gab es Glücksperlen, mal kleinere, mal größere – mal hast du sie bemerkt, und so manches Mal warst du zu beschäftigt und hast darüber hinweggesehen. Aber glaube mir, an jedem Tag gab und gibt es etwas zu feiern, denn jeden Tag bekommst du Geschenke vom Leben: Licht, Energie, Kraft, Überraschungen, Herausforderungen, Anlässe, deine Gefühle zu fühlen, dich selbst zu spüren und dich lieb zu haben. Heute sage ich dir: Feiere diesen Tag ganz bewusst mit all seinen Geschenken, die er dir gebracht hat und noch bringen wird, und freu dich an all dem, was du zu verschenken hast. Heute öffnet sich der Himmel besonders weit und gießt seinen Geist des Friedens, seine Kraft der Liebe aus. Betrachte dein Leben heute mit glücklichen Augen, gerade jetzt wirst du ganz besonders innig vom Licht umarmt. Heute ist ein Tag und eine Nacht besonderer Gnade. Dein kleines Ich wird liebevoll gehalten in inniger Umarmung durch dein höheres Selbst. In der Haltung der Gnade, der bedingungslosen Liebe, umarmt das Starke die Schwäche, das Wissende die Unwissenheit, das Großzügige den Kleingeist, das Sanftmütige den Kämpfer, das Vertrauen die Angst im Bewusstsein, dass alles als ein Teil vom unendlichen Ganzen in jedem von uns ist. All das, was du in dir selbst und in anderen liebevoll mit Großmut und Verständnis ansehen kannst, ist ein Akt der Heilung und Gnade – dir selbst gegenüber. Mach dir dieses Geschenk!
Umarme in deinem Gegenüber dich selbst. Wenn du alles, was du als klein und unperfekt wahrnimmst, mit Verständnis und Mitgefühl segnen kannst, segnest du damit auch deine eigenen Schwächen und begibst dich in die Haltung einer Liebe, die sich vor allem für dich selbst wunderbar anfühlt. Erlaube dir, die grenzenlose Kraft der Freude zu fühlen, die dich durchfließt, wenn du heute die Hochzeit zwischen deinem kleinen Ich und dem höheren Selbst, deinem göttlichen Bewusstsein, feierst. Dein göttliches Selbst ist ein Partner, auf den du dich immer verlassen kannst, der dich bedingungslos liebt und der dich mit seiner Freundlichkeit und Güte stark macht, so dass es dir immer leichter wird, dich selbst und die Menschen deines Lebens mit dieser gleichen Liebe und Güte anzunehmen. Durch die Kraft Seiner Gnade, die unabhängig ist von jeglichen Verhaltensweisen, frei von Anforderungen und Bedingungen, wie etwas oder jemand oder du selbst zu sein hätte, erlebst du allumfassende Freude und einen Frieden, der tiefer ist als jede Vernunft. Wenn du in ihn eintauchst, bist du zu Hause, zu Hause in der Heimat deiner Seele, deines wahren Seins.
Lass dich von deinem Stern führen durch die Schatten deiner Zweifel und Ängste ins Licht dieser Gnade. Weihe die Nacht, das Dunkle, das Unperfekte dem Licht der bedingungslosen Liebe und feiere diese geweihte Nacht, selbst dann, wenn sich manchmal wie die „dunkle Nacht der Seele“ anfühlt! Sei sicher, dass sie dir Geschenke bringen wird, die du vielleicht erst viel später als solche wahrnehmen kannst, als neue chancen des Lebens. Freue dich an dem, was in dir neu geboren wird. Lass mich, den Geist der Gnade, innen und außen lebendig werden – indem du dir selbst und allen Menschen, denen du begegnest, die Gnade erweist, euch so anzunehmen, wie ihr seid – auch dann, wenn es jemand scheinbar gar nicht „verdient“.

Dass wir miteinander im Geist der Gnade leben,
als allererstes selbst gnädig und gütig mit uns sind,
dass wir diese Güte auch durch andere Menschen
und schließlich durch das Leben sebst erfahren,
und dass wir das gute Gefühl fühlen können, wenn wir auch anderen gegenüber „Gnade vor Recht ergehen lassen“,
wünscht sich aus tiefstem Herzen


eure Marina :P
Dass du dich im großen Weltenherz des Liebhabers allen Lebens geborgen und behütet fühlst, wünscht dir MARINA
Benutzeravatar
Marina
 
Beiträge: 202
Registriert: 05.2011
Wohnort: Berlin-Marienfelde
Geschlecht: weiblich

Re: Der Geist der Gnade

Beitragvon Olaf » 28. Mai 2011, 11:43

Du liebe Marina,
ja Gnade ist ein ganz wichtiger Aspekt des Lebens vor allem was den Aspekt der Selbstliebe im Menschsein angeht. Selbstliebe ist, wie ich finde, einer der größten Herausforderungen an uns Menschen selbst. Denn aus der Selbstliebe speist sich jegliche Liebe für all meine Nächsten.
Aus dem Quell der Selbstliebe geht im Grunde sämtliche Liebe hervor. Die Liebe ohne Gegenteil hat nur eine einzige Aufgabe und diese führt sie immerzu perfekt aus, nämlich sich selbst zu lieben. In all ihren Teilen und scheinbaren Gegenteilen, in all ihrer Gesamtheit und Ganzheit.

Die Liebe ohne Gegenteil nimmt sich immerzu nur als Ganzes wahr, es gab und gibt niemals eine Trennung. Sie liebt sich immerzu weil sie nur (Selbst) -Liebe ist und weil es nur Liebe gibt. Ist es nicht wundervoll das die Liebe uns die Gnade anheimgestellt hat, die uns in den dunkelsten Stunden den Weg weist.
Die Gnade des tieferen Erkennens das ich Du bin und du Ich. Das ist die Gnade der Liebe ohne Gegenteil, das bist Du.
Meinen herzlichsten Dank dir und einen gnadenreichen Tag,
wünscht dir Olaf :D :D :D
Es kommt nicht darauf an Was du siehst, sondern Wie du es betrachtest. Es kommt nicht darauf an Was du erlebst, sondern Wie du es erlebst.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 104
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Der Geist der Gnade

Beitragvon arwen » 28. Mai 2011, 12:06

Hallo liebe Marina und lieber Olaf,

könnt Ihr bitte sagen, was Ihr unter Gnade versteht? Ich habe Gnade bislang für mich so definiert, daß einem etwas zuteil wird, was man eigentlich gar nicht "verdient" hat. Deshalb mochte ich das Wort nicht und hab es fast völlig gestrichen bei mir. Denn wir alle sind doch Gott. Und wie kann Gott sich selbst nicht lieben oder erwarten, daß ein Teil von ihm sich etwas "verdienen" müßte. So hab ich gedacht.

Aber ich kriege hier einen Eindruck, daß Gnade auch anders gemeint sein könnte. Und deshalb frage ich nach.

Danke und alles Liebe von Kirstin
Es lebe die Liebe ohne Gegenteil !
Benutzeravatar
arwen
 
Beiträge: 41
Registriert: 05.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Der Geist der Gnade

Beitragvon Marina » 29. Mai 2011, 10:54

Liebe Kirstin,
ich habe dir in einem neuen Artikel "GNADE - was ist das?" auf deine Frage geantwortet. Und ich will noch dazu sagen: Für mich ist Gnade der Inbegriff der Liebe, weil sie immer dann gefühlt wird, wenn irgendeine Form von Schwäche, von Un-Perfektion da ist, die der Liebe besonders nötig bedarf. Ich sehe es so, dass ein Teil von uns (der liebende, der göttliche Teil) sich eines anderen Teils von uns (Facetten des kleinen Ichs) erbarmt. Das Wichtigste ist mir zur Zeit, dass ich immer mehr "übe" gnädig mit mir selbst zu sein.
In diesem Sinne hab eine GNADEN-reiche neue Woche!
Herzlichst Marina :P

Lieber Olaf,
auch dir ein herzliches Dankeschön für deine Antwort und einen GNADENvollen Tag!
Alles Liebe!
Marina :P
Dass du dich im großen Weltenherz des Liebhabers allen Lebens geborgen und behütet fühlst, wünscht dir MARINA
Benutzeravatar
Marina
 
Beiträge: 202
Registriert: 05.2011
Wohnort: Berlin-Marienfelde
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Innere Freunde, Helfende Wesen, liebende Kräfte,"

 
cron